Dänemark ruft koreanische Nudeln wegen hoher Schärfe zurück

Ramen in Schale.

Am 12. Juni 2024 gab die dänische Lebensmittelbehörde bekannt, dass mehrere scharfe Ramen-Nudelprodukte des südkoreanischen Unternehmens Samyang aufgrund gefährlicher Capsaicin-Werte vom Markt genommen werden. Betroffen sind die Sorten Buldak 3x Spicy & Hot Chicken, 2x Spicy & Hot Chicken und Hot Chicken Stew. Die Behörde warnt vor akuter Vergiftungsgefahr und fordert Verbraucher auf, die Produkte zu entsorgen oder zurückzugeben.

Die dänische Lebensmittelbehörde erklärte, dass die Capsaicin-Werte in den betroffenen Ramen-Sorten so hoch seien, dass sie das Risiko einer akuten Vergiftung bergen. Besonders gefährlich sei dies für Kinder und empfindliche Personen.

Die Behörde rät, die Produkte entweder wegzuwerfen oder an die Verkaufsstellen zurückzubringen, wo sie gekauft wurden. In einer Stellungnahme betonte die Behörde, dass extrem scharfe Lebensmittel gesundheitliche Risiken wie Brennen, Übelkeit, Erbrechen und hohen Blutdruck verursachen können.

Reaktionen von Samyang Foods

Samyang Foods, der Hersteller der zurückgerufenen Ramen, äußerte sich überrascht über die Entscheidung der dänischen Behörde. In einer Stellungnahme an die BBC erklärte das Unternehmen, dass es keine Qualitätsprobleme mit den Produkten gebe und dass die Rückrufaktion lediglich auf deren Schärfe zurückzuführen sei.

Samyang betonte, dass die Produkte weltweit exportiert werden und es das erste Mal sei, dass sie aufgrund ihrer Schärfe zurückgerufen werden. Das Unternehmen kündigte an, die lokalen Vorschriften in Dänemark genauer zu prüfen und entsprechend zu reagieren.

Auch interessant

Die Rückrufaktion sorgte in den sozialen Medien für lebhafte Diskussionen. Viele Nutzer äußerten sich amüsiert über die angeblich geringe Toleranz der Dänen gegenüber scharfem Essen. Ein Kommentar auf Reddit unterstrich dies mit der Aussage, dass Dänen bereits mild gewürzte Gerichte als zu scharf empfinden würden. Diese Reaktionen zeigen die kulturellen Unterschiede im Umgang mit scharfen Speisen und spiegeln eine gewisse Belustigung über die strengen dänischen Vorschriften wider.

Was ist Capsaicin?

Capsaicin ist der chemische Bestandteil in Chilischoten, der das brennende Gefühl beim Verzehr erzeugt. Beim Essen von scharfen Speisen wird Capsaicin im Speichel freigesetzt und bindet sich an Rezeptoren im Mund. Hohe Konzentrationen können zu gesundheitlichen Problemen führen, wie die dänische Lebensmittelbehörde betonte. Es gibt jedoch auch zahlreiche Liebhaber scharfer Speisen, die das Brennen als angenehme Herausforderung empfinden.

Samyang Foods ist ein bedeutender Hersteller von Lebensmitteln in Südkorea und bekannt als das erste Unternehmen, das in den 1960er Jahren Instantnudeln in Südkorea produzierte. Die Marke erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, und ihre Produkte, insbesondere die scharfen Ramen, sind bei vielen Verbrauchern sehr gefragt. Der Erfolg von Samyang spiegelt sich auch in den Exportzahlen wider: Im ersten Quartal 2024 erreichten die Exporte von Instantnudeln einen Wert von 270 Millionen US-Dollar.

Jan.
Über Jan 176 Artikel
Jan ist der Hauptautor von beachtenswert.info und freut sich immer über Feedback. Mit journalistischer Erfahrung seit 2012, als Buchautor aktiv und mit großer Passion für das Weltenbummeln (mit Betonung auf Bummeln.)