Samsung: KI Backofen mit Kamera und Gerichterkennung kommt noch 2023

Samsung KI Ofen.
Samsung Presskit)

Schon bei der Consumer Electronics Show 2023 in Las Vegas wurde Samsungs Bespoke AI Oven angekündigt. Der KI-gestützte Backofen soll durch Funktionen wie eine automatische Gerichterkennung per Kamera sowie einen Live-Stream des Backvorgangs den Haushalt revolutionieren. Zudem ist das Gerät auch mit einer Sprachsteuerung ausgerüstet. Nun nähert sich die Markteinführung im dritten Quartal 2023.

Essenszubereitung als personalisiertes Erlebnis

Wie Junwha Lee, Vizepräsident des Unternehmens, in in einer Pressemitteilung verriet, solle der KI-Ofen die Bespoke genannte firmeneigene Produktserie mit smarter Haushaltstechnik ergänzen und den Kunden „noch mehr Möglichkeiten geben, sich selbst in der Küche auszudrücken“. Zudem sei es Samsungs Zielsetzung gewesen, den Kunden noch mehr Personalisierungsmöglichkeiten sowie eine gesteigerte Produktivität in der Küche zu bieten.

Samsung’s offizielle Produktvorstellung des Bespoke AI Oven

Zudem wird der Bespoke AI Oven an Samsungs SmartThings-System angebunden sein. Dies erlaube nicht nur eine personalisierte Benutzererfahrung sondern auch das Zusammenspiel mit anderen Haushaltsgeräten mit intelligenten Funktionen.

KI-Funktionen und Features im Überblick

  • Erkennung des Essens: Der Backofen soll 106 unterschiedliche Gerichtarten erkennen und darauf abgestimmt, die Backzeit und Temperatur einstellen.
  • Verbrennungserkennung: Das Gerät soll in der Lage sein, mittels Kamera den Zubereitungsgrad des Gerichts zu erkennen, um den Backvorgang ggf. abzuschließen.
  • Backen im Live-Stream: Durch die im Innenraum verbaute Kamera soll der Bespove AI Oven in der Lage sein, den Backvorgang Live ins Internet zu übertragen. Zudem sollen auch Fotoaufnahmen möglich sein.
  • Sprachsteuerung: Mittels Sprachsteuerung sollen alle Backeinstellungen vorgenommen werden können.
  • Steuerung per App: Der Backofen soll mittels einer App auf Mobilgeräten steuerbar sein und somit an Samsung Smart Home System koppelbar sein.
  • Integration in Samsung Health: Durch die Integration in Samsungs Gesundheitsapp sollen dem Anwender individuelle Diätpläne und Ernährungsempfehlungen vorgeschlagen werden.

Zu weiteren Merkmalen gehört ein 7-Zoll Touchscreen. Zudem soll der Bespoke AI Oven auch als Dampfgarer und Heissluftfritteuse fungieren können. Ebenso können Nutzer per App Rezepte für verschiedene Gerichte abrufen.

Weitere Artikel zum Thema KI

Samsungs smarte Bespoke Produktserie

Neben dem KI Ofen steht Samsungs Bespoke-Produktserie für smarte Haushaltstechnologie. Bereits 2020 brachte das koreanische Unternehmen einen smarten Kühlschrank auf den Mark, der mittels Kameras den Inhalt des Kühlschranks überwacht und den Nutzer über den Bestand informiert.

Die neuesten Generation der Kühlschranke des Herstellers sind zudem in der Lage, mittels einer KI den Stromverbrauch zu reduzieren. Dabei wertet eine KI die Nutzungsmuster der Anwender aus, das passt Kühlverhalten an diese an, was zu einem reduzierten Stromverbrauch führen soll.

Jan.
Über Jan 176 Artikel
Jan ist der Hauptautor von beachtenswert.info und freut sich immer über Feedback. Mit journalistischer Erfahrung seit 2012, als Buchautor aktiv und mit großer Passion für das Weltenbummeln (mit Betonung auf Bummeln.)