Ex-Air Force Mitarbeiter behauptet: UFOs haben uns angegriffen

Ein Ufo über einer Wüste, im Hintergrund Bebauung.
Die unerklärliche Sichtung über der Militärbasis in Montana in 1967 ist bis heute ungeklärt. (Symbolbild, Dall-E)

Der ehemalige US-Luftwaffenkapitän Robert Salas enthüllte, dass sich 1967, als er einen Stützpunkt in Montana, USA, leitete, ein Vorfall mit „seltsamen Lichtern“ ereignete. Die Erscheinung hätte die Wachleute der Militärbasis in Panik versetzt. Denn: Der Stützpunkt beherbergte zu dem Zeitpunkt 10 Nuklearraketen. In der Dokumentation „UFOs: Dem Unbekannten auf der Spur“ beschuldigt Salas die US-amerikanische Regierung, den Vorfall verschwiegen zu haben.

Unbekanntes Flugobjekt versetzte Basis in Alarmbereitschaft

Die Erscheinung „schwebte regungslos und ohne Geräusch, und es gab ein festes Objekt innerhalb des Lichts, das oval geformt war.“

Salas glaubte dem Wachmann zunächst nicht und scherzte: „Was, wie UFOs?“. Doch der Wachmann antwortete: „Nun, das sind keine Flugzeuge, Sir.“

Ein beteiligter Sicherheitsbeamter geriet laut Salas in Aufregung über das potenzielle Sicherheitsrisiko: „Ungefähr 5 Minuten später rief er zurück und schrie und hatte große Angst, er brabbelte und sagte, dass er die Wachen mit Waffen da draußen hatte.“

Salas verlangte sofort, dass die Zaunbereiche nicht betreten werden, da er davon ausging, dass die US-Luftwaffe angegriffen wurde.

Hier den Beitrag als Video ansehen:

US-Nuklearwaffen seit Vorfall mit Fehlfunktion

Die US-Atomraketen erlitten zum Zeitpunkt des Vorfalls eine Fehlfunktion, die sich die Behörden bis heute nicht erklären können. Der ehemalige Luftwaffen-Captain glaubt, dass es sich bei dem „rötlich-orangen“ Objekt, das auf sie zusteuerte, um einen „UFO-Angriff“ handelte.

Salas schildert, wie der unerklärliche Vorfall dazu führte, dass die Raketen deaktiviert wurden. Dies führte zu einer Untersuchung durch die US Air Force. Nach drei Jahren stellte die US-Luftwaffe ihre Ermittlungen jedoch ein und teilte mit, dass keine Sichtung jemals eine Bedrohung für die Sicherheit dargestellt habe.

Weitere interessante Artikek

Herr Salas wies den Bericht jedoch zurück und hielt diesen „ganz sicher für eine Lüge“, da der Vorfall seinen Wächter „schreien“ ließ.

Obwohl die Ereignisse laut den Ermittlungen für die nationale Sicherheit der USA keine Gefahr darstellten, bleibt die Ursache der Fehlfunktion der US-Atomraketen seit dem Zeitpunkt ungeklärt.


Weitere Quellen:

https://www.dailymail.co.uk/news/article-11776067/Air-Force-vets-testified-witnessing-UFOs-TURN-nuclear-warheads.html

https://www.nationalgeographic.com/tv/shows/ufos-investigating-the-unknown

Jan.
Über Jan 176 Artikel
Jan ist der Hauptautor von beachtenswert.info und freut sich immer über Feedback. Mit journalistischer Erfahrung seit 2012, als Buchautor aktiv und mit großer Passion für das Weltenbummeln (mit Betonung auf Bummeln.)