Neue Infos zur kommenden Fallout-Serie veröffentlicht

Ein Ghoul aus der Fallout Amazon Serie.
Der Start der Serie wurde auf dem 12. April 2024 gelegt.

Die Welt der postapokalyptischen Unterhaltung bereitet sich auf eine bedeutende Erweiterung vor. Die auf dem beliebten Videospiel basierende „Fallout“-Serie, entwickelt von Lisa Joy und Jonathan Nolan, wird am 12. April 2024 auf Amazon Prime Video Premiere feiern​​​​. Mit einem stellaren Ensemble, darunter Ella Purnell, Walton Goggins und Kyle MacLachlan, und der kreativen Leitung des „Westworld“-Duos hat die Serie gute Voraussetzungen, in die bisher seltenen Fußstapfen gelungener Videospiel-Adaptionen wie The Last of Us zu treten.

Handlung und Welt von Fallout

Die Serie spielt in einem alternativhistorischen Los Angeles, 219 Jahre nach einem globalen Atomkrieg im Jahr 2077. Im Zentrum steht Lucy, eine Bewohnerin eines Tiefbunkers, die noch nie die Oberfläche der Erde betreten hat. Ihre Reise beginnt, als eine Krise sie zwingt, ihre sichere Zuflucht zu verlassen und sich den Gefahren der postapokalyptischen Welt zu stellen, die von mutierten Kreaturen, riesigen Insekten und Überlebenden bevölkert ist, die sich ums nackte Überleben kämpfen​​.

Ein Blick auf das Ensemble

Neben neuen Bildern zur Serie stellte Amazon jüngst auch die Besetzung vor. Diese umfasst Ella Purnell als Lucy, die naive und hoffnungsvolle Bunker-Bewohnerin, Kyle MacLachlan als Hank, den Leiter von Lucys Bunker, und Walton Goggins in der Rolle eines Ghouls – einer durch Strahlung entstellten Kreatur. Weitere Darsteller sind Aaron Moten, Golden Globe Preisträger Michael Emerson und Moisés Arias, die das facettenreiche Universum von Fallout zum Leben erwecken​​​​.

Kreative Köpfe hinter der Serie

Jonathan Nolan, bekannt für seine Arbeit an „Westworld“ und „Person of Interest“, führte Regie bei den ersten drei Episoden der Serie. Joy und Nolan übergaben die tägliche Kontrolle der Serie an das Showrunner-Duo Geneva Robertson-Dworet und Graham Wagner, die für ihre Arbeiten an verschiedenen Science-Fiction- und Videospieladaptionen bekannt sind​​​​.

Treue zum Original und neue Horizonte

Todd Howard, der Direktor von Bethesda, betonte gegenüber Gamesradar.com, dass die Serie als Kanon zur Spielereihe betrachtet wird. Die Schöpfer strebten danach, die charakteristische Mischung aus Drama, Dunkelheit und einem Hauch Humor, die Fallout auszeichnet, beizubehalten. Die Serie verspricht, sowohl visuell als auch thematisch dem Quellmaterial treu zu bleiben, während sie gleichzeitig die Welt von Fallout auf neue und vielschichtige Weise erweitert​​​​.

Fallout: Die Anfänge der kultigen Videospielserie reichen über 20 Jahre zurück

  1. Fallout: 30. September 1997
  2. Fallout 2: 30. September 1998
  3. Fallout Tactics: Brotherhood of Steel: 14. März 2001
  4. Fallout: Brotherhood of Steel: 13. Januar 2004
  5. Fallout 3: 28. Oktober 2008
  6. Fallout: New Vegas: 19. Oktober 2010
  7. Fallout Shelter: 14. Juni 2015
  8. Fallout 4: 10. November 2015
  9. Fallout 76: 14. November 2018

Die „Fallout“-Serie von Amazon Prime Video könnte entweder ein Meilenstein in der Geschichte der Spieladaptionen werden oder ein weiteres Beispiel dafür, wie schwierig es ist, die Essenz eines Spiels auf den Bildschirm zu bringen. Ob sie triumphieren oder stolpern wird, zeigt sich erst im April 2024.

Weitere interessante Artikel

Jan.
Über Jan 163 Artikel
Jan ist der Hauptautor von beachtenswert.info und freut sich immer über Feedback. Mit journalistischer Erfahrung seit 2012, als Buchautor aktiv und mit großer Passion für das Weltenbummeln (mit Betonung auf Bummeln.)