NASA+: Weltraumbehörde startet eigenen Streaming-Sender

NASA+ Streaming Webseite.
Das Streaming-Angebot von NASA+ soll über die Webseite sowie Apps für alle gängigen Plattformen verfügbar sein. (Bild: ©nasa.gov/plus/)

Die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA hat den Start eines hauseigenen Streaming-Angebots NASA+ für den 8. November 2023 angekündigt. Verfügbar soll das Angebot über die NASA-App sowie die offizielle Webseite sein. Neben exklusiven Video-Material soll der kostenlose und werbefreie Streaming-Dienst auch Live-Shows sowie neuproduzierte Sendungen im Programm aufbieten.

Für Aufklärung und größere Bindung zu Öffentlichkeit

Wie Marc Entkind vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der NASA in einer Pressemitteilung sagte, soll der neue Kanal dabei helfen, noch mehr Informationen über die Arbeit der NASA an die Öffentlichkeit zu bringen.

„Die Umgestaltung unserer digitalen Präsenz wird uns dabei helfen, die Geschichten darüber zu erzählen, wie die NASA das Unbekannte in der Luft und im Weltraum erforscht, durch Entdeckungen inspiriert und zum Nutzen der Menschheit innoviert.“

„Von der Erforschung von Exoplaneten über ein besseres Verständnis des Erdklimas und des Einflusses der Sonne auf unseren Planeten bis hin zur Erforschung des Sonnensystems – unsere neuen Wissenschafts- und Flaggschiff-Websites sowie die in Kürze erscheinenden NASA+-Videos präsentieren unsere Entdeckungsprogramme auf interdisziplinäre und bereichsübergreifende Art und Weise und schaffen so eine stärkere Verbindung zu unseren Besuchern und Zuschauern“, äußerte sich Nicky Fox, stellvertretende Verwalterin des, Science Mission Directorate der NASA.

Weitere Artikel zum Thema Astronomie

Angebot soll auf allen größeren Plattformen verfügbar sein

Laut offiziellen Angaben soll das Videostreaming-Angebot auf den meisten gängigen Plattformen verfügbar sein. Dazu zählen der Google PlayStore, der iOS Appstore, das FireOS-Store für Amazon-Geräte, aber auch die Appstores größerer Fernseherhersteller.

NASA+: Offizieller Trailer

Zur Verfügbarkeit des Dienstes außerhalb der USA hat sich die Weltraumbehörde noch nicht geäußert. Allerdings gilt es als wahrscheinlich, dass NASA+ auch in Deutschland an den Start geht. Dafür spricht die internationale Verfügbarkeit der regulären NASA-App sowie die Tatsache, dass auf Eigenproduktionen gesetzt wird, was Komplikationen und regionale Begrenzungen bei der Inhaberschaft der Veröffentlichungsrechte ausschließt.

Nähere Informationen zur Anmeldung erhalten Interessierte auf der offiziellen Webseite.

Über Jan 128 Artikel
Jan ist der Hauptautor von beachtenswert.info und freut sich immer über Feedback. Mit journalistischer Erfahrung seit 2012, als Buchautor aktiv und mit großer Passion für das Weltenbummeln (mit Betonung auf Bummeln.)