Macbook bei Rebuy gekauft.
Ich habe ein gebrauchtes Macbook Air bei Rebuy gekauft. Wieso ich glücklich bin und worauf man als Käufer unbedingt achten muss, schildert dieser Artikel.

Nachdem mein Huawei-Laptop (durch eigenes Verschulden) den Geist aufgegeben hatte, musste ein Ersatz her. Zudem wollte ich aufrüsten. Die Wahl fiel auf ein Macbook Air von 2020. Da ich überzeugt von ökologischer Warenwirtschaft und zudem auch preisbewusst bin, entschied ich mich dafür, ein Macbook bei Rebuy gebraucht zu kaufen. Dieser Artikel schildert meine Erfahrung mit meinem Rebuy Macbook und ob ich es einen Monat später genauso tun würde.

Meine Rebuy Macbook Erfahrung auf den Punkt gebracht:

Vorteile

  • ✅ Schnelle Lieferung
  • ✅ Zufrieden mit Zustand und Funktion des Geräts
  • ✅ 21 Tage Rückgaberecht nach Erhalt
  • ✅ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ✅ 3 Jahre Gewährleistung
  • ✅ Einfache Abwicklung (sogar in Raten) mit PayPal

Nachteile

  • ❌ Verpackung lose und schlecht gepolstert
  • ❌ Ausser Macbook und Ladegerät kein anderes Originalzubehör, keine Originalverpackung
  • ❌ Zustandsbeschreibungen wirken schwammig

Gleich vorneweg: Würde ich nochmal bei Rebuy mein Macbook kaufen? Auf jeden Fall. Das liegt aber vor allem daran, dass ich mich durch das 21 tägige von Rebuy eingeräumte Rückgaberecht sicher fühle.
Mehr zu den oben genannten Punkten gibt es in den folgenden Absätzen.

Die Ausgangslage: Was bedeuten die Rebuy Zustände?

Nachdem ich mich für ein Macbook Air aus dem Jahr 2020 im Zustand „sehr gut“ entschieden habe, entstanden die ersten Fragen: Was bedeutet bei Rebuy der Zustand „gut“ und „sehr gut„. Und wie zuverlässig sind die Angaben? Denn die Beschreibungen unterscheiden sich sehr stark je nach Wiederverkäufern von aufbereiteter Technik.

So schreibt rebuy.de auf der Produktseite zum Zustand für Macbooks:

  • Zustand Wie neu:“Neuwertig, keine oder nur minimale Gebrauchsspuren an Display und Oberseite“
  • Zustand Sehr gut: „Leichte Gebrauchsspuren an Display oder Oberseite möglich (z.B. kleine, oberflächliche Kratzer)“
  • Zustand gut: „Einige deutliche Gebrauchsspuren möglich (z.B. deutliche Kratzer an Display oder Gehäuse, die mit dem Fingernagel spürbar sind)“.
  • Zustand stark genutzt: Sehr deutliche Gebrauchsspuren / Abnutzungen möglich (z.B. großflächige, tiefe Kratzer oder matte Stellen an Display oder Gehäuse)

(Quelle: Zustandsbeschreibungen für Macbooks auf rebuy.de)

Obwohl die Zustände klar abgegrenzt wirken und man das Gefühl hat, dass der Shop um Transparenz bemüht ist, bleiben die Zustandsbeschreibungen vage und sind Auslegungssache. Ebenso fällt auf, dass es keine Zwischenstufe zwischen „gut“ und „stark genutzt“ gibt. Ist es daher Glückssache, was man bei diesen Stufen bekommt?

Für mich konkret bedeutet das: Eine Delle am Gehäuse stört mich nicht, ein Kratzer auf dem Display schon. Diese Feinheiten decken die groben Beschreibungen nicht ab. Meine Entscheidung: Ich bestelle das Produkt und setze auf mein 14-tägiges Rückgaberecht, wenn das Produkt seine 800 Euro nicht wert ist.

Bestellung und Lieferung – so lief es ab

  1. Die Zahlungsabwicklung: Ich wusste von vorherigen Medienkäufen bei Rebuy, was mich erwartet. Man kann die in Deutschland gängigsten Zahlungsarten wie PayPal, Visa, Mastercard, Banküberweisung und Klarna wählen. Bei mir wurde es PayPal. Übrigens – man kann direkt über PayPal, nicht bei Rebuy, bei der Zahlungsabwicklung eine Ratenzahlung einstellen.
  2. Bestellbestätigung und Versand: Ich bekam am selben Tag eine Bestellbestätigung. Der Versand erfolgte jedoch am übernächsten Tag.
  3. Warenerhalt😣: Als ich den Karton öffnete, war darin das Macbook ohne Polstermaterial sowie ein Netzadapter enthalten. Ich war erschrocken, da dies auf mich sehr fahrlässig wirkte, ein hochwertiges Gerät ungepolstert zu versenden. Ich vermute, das fehlende Polstermaterial könnte Absicht bei einem Unternehmen sein, dass nach ökologischen Gesichtspunkten operieren will. Doch ideal ist das bei weitem nicht.

Mein Rebuy Macbook ist endlich da

Nach dem Verpackungsschock erfolgte zügig die Begutachtung. Was erhalte ich für den Zustand „sehr gut“?

Rebuy Macbook Zustand
Das Rebuy Macbook hat auf dem Deckel eine deutliche Delle – darüber hinaus war das Gerät in einem sehr zufriedenstellenden Zustand.
Macbook Air von Rebuy
Das Macbook Air 2020 von Rebuy macht auch einen Monat später eine gute Figur.
  • Das Macbook wirkte neuwertig bis auf ein kleines Manko: Auf der Aussenseite des Displays war im Alugehäuse eine kleine sichtbare Delle.
  • Das Display ist makellos, keine Kratzer, Pixelfehler oder nachlassende Leuchtkraft
  • Die Tastatur wirkt gereinigt und wie neu
  • Nach dem Einschalten startet das Macbook in den Einrichtungsmodus. Rebuy hat daran gedacht, dass Macbook für die Einrichtung eines neuen Nutzers zurückzusetzen

An diesem Punkt war ich ausgesprochen zufrieden. Und Spoiler – auch zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels, einen Monat nach dem Kauf, bin ich sehr glücklich mit dem Kauf.

Meine Tipps für andere Käufer

  • Sofort checken: Produkt nach Erhalt sofort prüfen und notfalls problemlos zurücksenden
  • Bei Ratenzahlung: Was viele nicht wissen: Man kann auch bei PayPal in Raten zahlen. Hier kann man vergleichen, ob die Ratengebühren bei PayPal niedriger sind als bei anderen vorhandenen Kreditkarten.
  • Gutscheine nutzen: Rebuy gehört zu den Shops, die sehr oft mit Gutschein Aktionen werben. Man sollte sich auf der Webseite umschauen, nach Gutscheinen googlen oder den Newsletter abonnieren. Auf eine Aktion warten würde ich jedoch nicht, da gerade Macbooks und Apple Produkte schnell vergriffen sind, falls man ein bestimmtes Produkt ins Auge gefasst hat.

Fazit: Macbook bei Rebuy kaufen war für mich ein Glückssgriff

Wie bereits geschildert, bin ich nach wie vor mit. dem Kauf sehr glücklich. Das liegt an dem Preis-Leistungsverhältnis. War bei dem Prozess alles perfekt? Mitnichten. Zum einen verweise ich auf das fehlende Polstermaterial bei der Verpackung, zum anderen auf die schwammigen Rebuy Zustände. Doch am Ende dieser Macbook Rebuy Erfahrungen gilt: Auch andere Käufer können sich notfalls auf das Rückgaberecht bei Nichtgefallen verlassen.

Weitere Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.